Vorschau 44. Scheersberg-Folktreffen Pfingsten 2018

Freitag 18. Mai 18 Uhr bis Sonntag 20. Mai 16 Uhr
Motto: Mythen, Balladen und Zauberlieder

Unter diesem Motto wollen wir uns beim diesjährigen Folktreffen mit dem gesungenen Wort beschäftigen, insbesondere mit Liedern und Balladen aus dem deutschsprachigen Raum.
Viele Völker um uns herum, seien es die Skandinavier, Engländer oder Franzosen, bewahren und singen auch heute noch ihre lang überlieferten Balladen. Bei uns dagegen sind diese eigentlich ja zeitlosen Geschichten ziemlich aus dem  Gedächtnis entfallen oder verdrängt worden. Dies hat sicherlich verschiedene Gründe, wie z.B. die politisch gesteuerte Unterbrechung der Überlieferung in den Kriegen oder man glaubt, dass die Themen nicht mehr zeitgemäß sind.
An diesem Wochenende wollen wir nun den Gegenbeweis antreten, nämlich, dass die alten Balladen auch noch weiterhin eine Bedeutung haben. Sicherlich kann man heute mit den medialen Möglichkeiten Geschichten viel bunter illustrieren, aber der gemeinsame Gesang und  der gemeinsame Tanz dazu haben eine soziale Qualität, die uns im Alltag zunehmend fehlt.
Das Bedürfnis zu einer alle mitreissenden Äußerung ist bei den archaischen Gesängen der Fußballfans in den Stadien oder auch bei den großen Rock-Konzerten gut zu beobachten. Die alten Balladen mit ihren Refrains bieten aber eine sensiblere und musikalischere Möglichkeit des zusammen Singens, wie überhaupt die Folkmusik zum Mitmachen anregt, weil die technischen Hürden und der Perfektionsanspruch nicht ganz so hoch sind wie bei Klassik und Jazz.
In diesem Sinne freuen wir uns auf ein schönes Wochenende des gemeinsamen Musizierens auf dem Scheersberg mit dem besonderen Höhepunkt, dass die Gruppen Liederjan und Moin - zwei große Bands aus der Blütezeit der deutschen Folkmusik in den 70iger Jahren - noch einmal beweisen werden, wie lebendig die deutsche Folkmusik sein kann.
Liederjan hat sich bis heute immer wieder erneuert während sich Moin extra für dieses Folktreffen noch einmal zusammenfindet. Ergänzt werden diese beiden Gruppen durch das Duo Erledanz aus Erlangen, bestehend aus Henrike und Klaus Eckhardt, sowie als Solokünstler Prinz Chaos, ein Liedermacher aus dem Umfeld von Konstantin Wecker, der die eine oder andere moderne Ballade mitbringen wird. Die Gruppenmitglieder werden neben den Konzerten auch die fünf Ensemble-Werkstätten und die Gesangs-Werkstatt gestalten. Der gewohnte Tanzkurs mit Balladen-Tänzen, geleitet von Ursula Albrecht und Hinrich Langeloh, und eine Werkstatt für Kind und Kegel mit Jürgen Leo runden das Programm ab. Der Flyer mit Programm und Anmeldekarte soll im Februar verschickt werden. Anmeldungen unter
www.scheersberg.de hl