Mame Loschn

Klezmermusik, traditionelle und neu jiddische Lieder, Widerstands- und Ghettoliedern, jiddische Film- und Theatermusik

Das Repertoire der Gruppe umfasst neben Klezmermusik und traditionellen jiddischen Volksliedern, Widerstands- und Ghettoliedern, auch jiddische Film- und Theatermusik aus den zwanziger und dreißiger Jahren aber auch neue zeitgenössische  Lieder, Schlager und andere „Songs“ aus Israel, den USA und Europa. Die Lieder werden in jiddischer Sprache gesungen.

 

Wichtiger Bestandteil eines Konzertes von Mame-Loschn sind die verbindenden Worte zwischen den Liedern. Dabei werden nicht nur die Übersetzungen der fröhlichen, ernsten und auch traurigen, in jedem Falle jedoch gefühlsbetonten Liedtexte angeboten, sondern darüber hinaus Hintergrundinformationen zur Entstehungsgeschichte dieser Liedfolklore vermittelt. Die Gruppe versteht sich dabei als Bindeglied zwischen den Kulturen und will durch ihre Darbietungen für gegenseitige Toleranz und Verständnis werben.  

 

Klezmermusik ist die traditionelle Hochzeits-, Fest- und Tanzmusik der Ostjuden. Die jiddische Lied-folklore und die Klezmermusik besitzen durch die Verschmelzung von west-, mittel- und osteuropäischen-, aber auch orientalischen Musikelementen eine einmalige und faszinierende Ausdrucks- und Anziehungskraft. Jiddische Musik lässt sich schwer beschreiben, man kann sie eigentlich nur empfinden. 

 

1981 versammelte Klaus Mager, Sänger und Gitarrist der Gruppe, interessierte Musiker um sich und gründete mit ihnen die Gruppe „Klesmorim“ die sich seit 1986 Mame-Loschn nennt. 

 

CDs

Jiddische Lieder (Best.Nr: EKM 3507/ 8710)

Jiddisch, Klezmer & Co. (Best.Nr: EKM 3750/ 2012)

Musikrichtungen

Lieder/Songs Sonstige Stile/Weltmusik

Kontakt

Klaus Mager

Marienthaler Str. 54a,

20535 Hamburg

Tel. 0 40 | 59 46 38 17

fax 0 40 | 59 46 38 18

klama@mameloschn.de

http://www.mameloschn.de/

Besetzung

Helga Lindstädt, Akkordeon

Stefan Kuck, Klarinette

Nils Höfs, Kontrabass

Klaus Mager, Gitarre und Gesang